Profanierung des Heiligtums Unserer Lieben Frau von den Engeln

über Warrior

Mitteilung der Diözesankurie

Viel Glück!

Mit großer Trauer möchte ich (...) mitteilen, dass heute in den Nachmittagsstunden eine unter Alkoholeinfluss stehende Person eine Schändung in der Basilika Unserer Lieben Frau von den Engeln in Dąbrowa Górnicza begangen hat. Dabei wurden u. a. die Altarmensa und das Kreuz zerstört. Das Allerheiligste wurde nicht geschändet. In dieser für uns alle schwierigen Zeit bittet Bischof Grzegorz um Gebete für den Pfarrer, die Seelsorger und die gesamte Pfarrgemeinde. In unseren privaten Gebeten bitten wir die Muttergottes der Engel, die im Heiligtum von Dąbrowa als Frau und Mutter von Zagłębie verehrt wird, um Fürsprache für uns bei ihrem Sohn sowie um Reue und Barmherzigkeit für diejenigen, die keinen Respekt vor dem haben, was uns heilig ist. Lasst uns um Verzeihung bitten für all die Beleidigungen, die der Mensch heute gegen Gott begeht.

Wir ermutigen Sie, den Akt der Anvertrauung an die Heilige Jungfrau Maria von den Engeln zu beten:

Jungfrau Maria, Unbefleckte Gottesmutter, Königin von Polen, Patronin von Dąbrowa Górnicza und Mutter von Zagłębie, Große Gottesmutter! Vor fünfzig Jahren hat der Primas von Polen, der Diener Gottes Stefan Kardinal Wyszyński, kraft einer vom Heiligen Stuhl erteilten Sondervollmacht, "...zur größeren Ehre des allmächtigen Gottes in der Dreifaltigkeit und zu Ehren der Jungfrau und Gottesmutter, der Unbefleckten Maria, um das polnische Volk den Füßen der Königin von Polen näher zu bringen", dich, Maria, zur Patronin von Dąbrowa Górnicza und Mutter von Zagłębie proklamiert.Wir, die wir in der Region Zagłębie leben, wenden uns als Erben jener Generationen an dich, Königin der Engel, um unsere kindliche Frömmigkeit zu erneuern und uns deiner Fürsorge anzuvertrauen. Indem wir dir die Angelegenheiten und das Schicksal der ganzen Kirche in unserem Vaterland und der Diözese Sosnowiec anvertrauen, fallen wir in tiefster Demut vor dir nieder, o Frau unseres Schicksals, und bitten dich: Lehre uns, wie wir Deinen im Allerheiligsten Sakrament thronenden Sohn verehren und lieben sollen, der unter uns gewohnt hat, um uns mit dem Brot der Engel zu beschenken und zu beglücken. Gib uns Kraft und stehe uns bei, die Gebote Gottes und der Kirche stets zu erfüllen.

Gewähre den Menschen in dieser hart arbeitenden Region Zagłębie, die in der heutigen Zeit auf die Probe gestellt wird, die Gunst Deines Sohnes.
Gewinne jeden Tag in unseren Herzen und mache ihn zu einem Sieg des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe sowie der Güte, der Ehrlichkeit, der Gewissenhaftigkeit und der Nüchternheit.

Gib den Eheleuten die Kraft, in der Treue zu verharren, gib den Eltern die Liebe und die Kraft, alle Schwierigkeiten zu überwinden.
Lassen Sie die Kinder die elterliche Liebe erfahren.
Zeige der jungen Generation den Weg in eine glückliche Zukunft und schütze sie vor Skandalen. Gewähre denen, die Arbeit suchen und von Schwierigkeiten und Not geplagt sind, Hoffnung auf Veränderung. Gib den Kranken Kraft an Leib und Seele, unterstütze die alten Menschen ohne Pflege und alle, die die Hoffnung verloren haben, und hilf ihnen in ihren täglichen Nöten und Sorgen. Zeige denen, die sich auf ihrem Lebensweg verirrt haben, den rechten Weg zu deinem Sohn und lege für sie Fürsprache ein im Licht des Heiligen Geistes.

Mögen alle, die sich in deine mütterliche Obhut begeben, deine Unterstützung erfahren. O Mutter, Frau von Zagłębie! Unsere Zuflucht! Mögen wir deinen Sohn Jesus Christus und dich hier auf Erden von ganzem Herzen lieben, damit wir uns am Ende unserer Pilgerreise für immer und ewig mit dir im Himmel freuen können. Amen.

Pfr. Mariusz Karaś
Kanzler

Quelle: NIEDZIELA.PL

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Die Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Akzeptieren Weitere Informationen